Falls die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken.
An alle Tiroler Feuerwehrmitglieder


Telfs, am 03.03.2021
Liebe Feuerwehrkameraden/innen!

190 pixel image width
Mit Zuversicht ins Jahr 2021

Unsere Tiroler Bevölkerung und unsere Gäste sind es gewohnt, professionelle Hilfe von den Feuerwehren zu erhalten, wenn sie den Notruf 122 wählen. Seit dem 12.03.2020 läuft jedoch auch im Feuerwehrwesen alles etwas anders: Alle, von der Feuerwehrjugend bis hin zu den Reservisten, müssen sich nach wie vor einschränken - die so wichtige Kameradschaft und der Gedankenaustausch fehlen uns allen! Die Mitarbeit, wie u.a. zuletzt bei den flächendeckenden Antigentests, zeigt aber, dass die Feuerwehren die Lage ernst nehmen und ihren Teil zur Pandemiebekämpfung beitragen. Gewisse Dinge wurden durch die Pandemie sicher beschleunigt, denken wir z.B. an Videokonferenzen oder e-Learning. Ein Teil davon wird uns auch zukünftig unterstützen, wenn hoffentlich bald unser gewohntes Feuerwehrleben, sei es auch in Teilschritten, wieder zurückkehrt. Nur eines hat das Virus gewiss nicht verändert: Die schnelle, schlagkräftige und professionelle Hilfeleistung, wenn die Tiroler Feuerwehren zu Einsätzen und Notlagen gerufen werden.

Landes-Feuerwehrkommandant
LBD Ing. Peter Hölzl
190 pixel image width
Auf die Tiroler Feuerwehren ist Verlass

Im vergangenen Jahr haben die Tiroler Feuerwehren, trotz schwieriger Bedingungen ihre Aufgabe, dort zu helfen wo ihre Hilfe gebraucht wird, mehr als erfüllt. Dafür bedanke ich mich bei den Mitgliedern der Feuerwehrjugend, allen Frauen und Männern und den Führungskräften sowie Funktionären herzlich! Sind wir trotz aller Probleme und Schwierigkeiten dafür dankbar, dass wir in einem so tollen Land mit all seinen Möglichkeiten leben dürfen und schauen wir mit Optimismus in die Zukunft!

Landes-Feuerwehrinspektor
LFI DI Alfons Gruber

190 pixel image width
Und auf einmal ist alles ganz anders

Ein kleines Virus hat es geschafft den Feuerwehralltag gehörig durcheinander zu wirbeln. Oberstes Ziel in dieser turbulenten Zeit ist die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft. Leider bleiben derzeit gewohnte Aktivitäten, wie Bewerbe, Leistungsprüfungen und viele kameradschaftliche Veranstaltungen auf der Strecke. Es ist auch eine schwierige Zeit für unsere Feuerwehrjugend. Fixpunkte in der Jugendausbildung, wie z.B. Wissenstest, konnten nicht planmäßig durchgeführt werden. Dank der Kreativität unserer Jugendbetreuer ist es uns gelungen, unsere Jugendlichen weiterhin für die Feuerwehrarbeit zu begeistern.

Im Jahr 2021 wird uns die derzeitige Situation noch einige Zeit beschäftigen. Mit Disziplin und Verständnis werden wir auch diese Herausforderungen meistern.

Landes-Feuerwehrkommandant Stellvertreter
LBDS Hannes Mayr
190 pixel image width
Landes-Feuerwehrschule trotz Pandemie

2020 war auch für die LFS ein Jahr der Extreme. Trotz aller Einschränkungen im Ausbildungsbetrieb konnten im Sommer bzw. Frühherbst Lehrgänge unter Coronabedingungen durchgeführt werden und die bereits in den vergangenen Jahren getroffene Planung für das Angebot an e-learning Produkten wurde aufgrund der Änderung in den Prioritäten beschleunigt. Daher wurde es bereits im Herbst möglich, den Mitgliedern der Tiroler Feuerwehren verschiedene online-Angebote zur Verfügung zu stellen. Vorausblickend auf das Jahr 2021 erweist sich die Planung als sehr schwierig. Das Ziel, den Lehrgangsteilnehmerinnen und Teilnehmern unter den gegebenen Umständen die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten und Ausbildungen zu ermöglichen, ist auch im kommenden Jahr eine Konstante.

Schulleiter der Landes-Feuerwehrschule Tirol
OBR DI(FH) Georg Waldhart
190 pixel image width
Kameradschaft ist eine kostbare Begegnung

Ein außerordentliches, von der Corona-Krise geprägtes Jahr geht zu Ende. In seinem Verlauf ist uns eines immer bewusster geworden: der Wert von Kameradschaft; die Kostbarkeit von echter Begegnung; die Unersetzbarkeit unseres direkten Zusammenkommens. Hier genau setzt die Weihnachtsbotschaft an: In seiner Menschwerdung bleibt Gott kein Fremder, sondern er nimmt unseren Stallgeruch an. Er wird einer von uns, er sucht Begegnung. Im kommenden Jahr wird es wohl in der zweiten Jahreshälfte besonders darum gehen, unsere Kameradschaft untereinander neu aufzubauen und zu pflegen. Danke für den großen Einsatz, mit dem ihr alle in diesem Jahr als Floriani-Jünger euch eingesetzt habt, auch bei der Bewältigung der Corona-Krise. Für 2021 wünsche ich euch, dass euch Jesus als Kamerad begegnet; dass ihr und eure Familien gesund bleiben, und dass ihr Freude und Kraft aus der Kameradschaft in eurer Wehr schöpfen könnt.

Landes-Feuerwehrkurat
LFKUR Dekan Dr. Anno Schulte-Herbrüggen

Das Jahr 2020 war in allen Lebenslagen ein besonderes und herausforderndes Jahr. Die Pandemie hat uns alle eingeschränkt, sei es in der Kameradschaft, der Ausbildung und in vielen weiteren Bereichen.

Ihr alle, liebe Kameradinnen und Kameraden, habt bewiesen, dass mit Motivation, Engagement und auch Disziplin die Tiroler Feuerwehren dennoch jederzeit zur Stelle waren und ihre Aufgaben stets kompetent und zielgerichtet erfüllten. Zeiten wie diese unterstreichen, dass das Ehrenamt in Tirol und Österreich eine tragende Säule unserer Gesellschaft darstellt und in dieser Form nicht wegzudenken ist.

Der Landes-Feuerwehrverband Tirol wünscht allen Feuerwehrmitgliedern, den Feuerwehrfunktionären auf allen Ebenen, den Sachgebieten & Projektgruppen, allen Mitarbeitern in Schule und Verband und allen Familien, Freunden und Partnern der Tiroler Feuerwehren ein besinnliches & ruhiges Weihnachtsfest und ein gesegnetes, aber vor allem gesundes neues Jahr 2021!
Landes-Feuerwehrverband Tirol | 6410 Telfs | Florianistrasse 1
Tel: +43 (0) 5262 6912 | EMail: kommando@feuerwehr.tirol